Ein Gastbeitrag von Barbara Bosch
Gastbeiträge sind Beiträge von Personen, die nicht der PANDA-Redaktion angehören. Manchmal treten wir an Autor*innen heran, um sie nach Gastbeiträgen zu fragen, manchmal treten die Autor*innen an uns heran. Gastbeiträge sind persönliche Gedanken der jeweiligen Autorin/des jeweiligen Autors und geben nicht die Meinung der PANDA-Redaktion wieder.

3 Tipps, wie Du PANDA nutzen kannst, um Dich und andere aufs nächste Level zu bringen

2016 war ich das erste Mal bei einem PANDA Contest dabei. Glücklicherweise! Denn damals war ich noch nichts so gut im Netzwerken und hatte keine Ahnung, was es für grandiose Veranstaltungen gibt. Aber ich kannte Eva. Und Eva sagte damals zu mir: „Barbara, in zwei Wochen findet wieder der PANDA Contest statt. Da musst du hin.“ Eva hatte sich erfolgreich selbstständig gemacht und war mein Networking-Vorbild. Ich dachte mir also, wenn Eva das sagt, wird es wohl eine gute Idee sein. Außerdem war ich neugierig. Wer ist eigentlich PANDA und was bringt mir so ein Wettbewerb? Etwas nervös war ich auch…

Was hat mir PANDA gebracht?

Der Panda Contest war eine einzigartige Gelegenheit, mich mit mir selbst auseinander zu setzen. Alleine durch das ehrliche und wertschätzende Feedback der anderen Teilnehmerinnen habe ich viel über mich gelernt. Ich habe gelernt, dass ich im Team mehr erreichen kann, als alleine und dass es sich lohnt, nach Hilfe zu fragen. Für eine der Leadership Challenges bekamen wir einen Umschlag. In dem Umschlag wurde ein Business Entscheidungsszenario mit mehreren Auswahlmöglichkeiten beschrieben  und unsere Aufgabe war es, uns für eine zu entscheiden. Vielleicht lag es an meiner Aufregung, aber ich habe die Aufgabe einfach nicht verstanden. Ich las sie bestimmt fünf Mal und wurde nicht schlauer. Ich stand an einem Tisch mit kompetenten Frauen und habe mich einfach nicht getraut, sie nach Hilfe zu fragen. Ich kann mir vorstellen, dass auch andere Frauen die Aufgabe nicht verstanden hatten. Heute würde ich fragen. #bettertogether

Ich habe nicht nur viel gelernt, sondern auch mein Netzwerk erweitert. Von den fabelhaften Frauen, die ich 2016 kennengelernt habe, wurden viele zu Kolleginnen und manche sogar zu Freundinnen. Was mich besonders begeistert hat, war die Entschlossenheit der Frauen und ihr Mut, ihren Weg zu gehen; sowohl als Angestellte als auch als Selbständige. Das hat mich motiviert, mich zu fragen, was ich tun würde, wenn ich keine Angst hätte. Mit Thema „Ängste“ kenne ich mich nämlich sehr gut aus. Motiviert durch den PANDA-Spirit habe ich mich im Sommer 2017 als Speaker Coach und Präsentationstrainerin selbständig gemacht. Über das PANDA-Netzwerk habe ich immer wieder wunderbare Coachees kennenlernen dürfen. Mich hat PANDA also sowohl persönlich als auch beruflich einen riesigen Schritt nach vorne gebracht. Dich kann PANDA auch weiterbringen. Ich habe mir überlegt, was ich Dir mitgeben kann, damit Du für Dich und Deine Mitstreiterinnen das Beste aus dem PANDA Contest ziehen kann. Hier kommen meine drei Tipps für Dich: 

Wie kannst Du PANDA für Dich nutzen?

  1. Sei präsent und baue Beziehungen auf

Das Leben ist voller Ablenkungen und zwischen all den Zoom und Teams Calls fällt es vielleicht auch Dir schwer, den Fokus zu behalten. Damit es Dir gelingt, den PANDA Contest optimal für Dich zu nutzen, ist es deshalb so wichtig, dass Du präsent bist und Beziehungen aufbaust. Wie gelingt Dir das? Schalte alles, was Dich ablenken könnte aus: E-Mail, Social Media Alerts, Slack und Co. dürfen Pause machen. Richte Dir bei online Veranstaltungen Deinen Work Space so ein, dass nur das, was Du brauchst, sichtbar ist. Und wenn Du dann online live bist, schenke den Menschen auf der anderen (virtuellen) Seite Deine volle Aufmerksamkeit. Gib ihnen das Gefühl, dass Du ihnen ganz nah bist: schau in Deine Webcam. Erinnere Dich mal an offline Meetings. Wenn Du Dich da mit jemandem triffst, schaust Du der Person auch in Augen, nicht wahr? Damit Du den gleichen Effekt online erzielen kannst, ist es wichtig, dass Du direkt in die Kamera schaust. Mach Dir einen Mini Post It-Reminder und häng ihn direkt neben die Kameralinse. Das hilft Dir, Dich daran zu erinnern, immer wieder vom Bildschirm aufzublicken und in die Kamera zu schauen. In a Nutshell: Schalte alles aus, was stört und schau in die Kamera. So bleibt Du präsent und baust Beziehungen auf.

  1. Nutze die „Golden Three“-Strategie

Bei der Flut von Informationen, die auf uns einströmt, ist es nachvollziehbar, dass einiges hinten runter fällt. Oder kannst Du Dir immer alles merken, was Du liest und hörst? Eben. Den Leuten, die Dir zuhören geht es ganz genau so. Es gibt eine Strategie, mit der Du Dir und Deinem Gegenüber hilfst, Inhalte besser merkbar zu machen: die „Golden Three“-Strategie. Du kennst sicher Trilogien, die Heiligen Drei Könige und den Spruch „aller guten Dinge sind drei“. Was hat es mit dieser „3“ auf sich? Ganz einfach: Drei Dinge können wir uns gut merken. Das gilt für die Person, die spricht und für die Person, die zuhört. Bonus Effekt: Das Risiko für Blackouts sinkt. Wenn Dich beim PANDA Event also jemand bittet, Dich vorzustellen, dann wähle die drei Infos über Dich aus, die für Dein Gegenüber am Spannendsten sind. Wenn Du Feedback geben sollst, überlege, welche drei Aspekte Dein Gegenüber weiterbringen kann. In a Nutshell: Nutze die „Golden Three“-Strategie, damit Du besser im Gedächtnis bleibst.

  1. Positioniere Dich so, dass es Dein Gegenüber weiterbringt

Kennst Du das Impostor Syndrom? Das Gefühl, dass Du Fehl am Platz bist, weil Du nicht gut genug, nicht kompetent genug, nicht weit genug bist? Als ich beim PANDA Contest war, habe ich immer wieder gedacht, dass die anderen Frauen dort viel besser, selbstbewusster und kompetenter als ich seien. Wenn man sich so die Speaker*innen der PANDA Events und die Profile der anderen Teilnehmerinnen anschaut, kann dieser Gedanke schnell kommen. Wenn Du Dich inkompetent fühlst und Dich klein machst, bringt es aber weder Dich, noch die anderen weiter. Deshalb habe ich hier einen Tipp für Dich, was Du machen kannst, um Dich zu positionieren, ohne Dich als Angeberin oder Hochstaplerin zu fühlen: Positioniere Dich so, dass es Dein Gegenüber weiterbringt. Wenn Du z. B. in einer Leadership Challenge bist und Dir ein Tool einfällt, dass euch als Team weiterbringen könnte, erzähle den anderen von dem Tool und bette es in eine Success Story von Dir ein.

Das könnte sich dann so anhören: „Ich habe eine Idee, die uns hier weiterbringen könnte (Aufmerksamkeitsteaser). Als ich im März bei Bosch das Team „Innovation Ideas“ geleitet habe (Du positionierst Dich), haben wir mit dem Tool „XY“ gearbeitet. Das Tool hat uns dabei geholfen, „X“ zu erreichen und könnte uns bei der Challenge auch weiterbringen (Mehrwert fürs Gegenüber). In a Nutshell: Wenn Du Deine Success Stories immer so erzählst, dass Dein Gegenüber einen Mehrwert davon hat, dann kann es gar nicht als Angeberei wirken und Du musst Dich nicht klein machen. Denk daran: Du hast der Welt viel anzubieten. Sie wartet darauf, dass Du Dich ins Rampenlicht traust und Dein Wissen, Deine Erfahrungen und Deinen persönlichen Spirit mit ihr teilst: und zwar auf Deine Weise. 

Du bist anders als die anderen und das ist gut so. Du bist kompetent, fähig und lernbereit. Deshalb bist Du ja bei PANDA. Das Wichtigste hast Du also schon gemacht. Du bist auf Deinem Weg. Jetzt brauchst Du nur noch eins: mutig den nächsten Schritt gehen. Entscheide Dich für Deine Sichtbarkeit und anderen auf Deinem Weg zu helfen.

Leadership spielt eine wichtige Rolle in Deinem Leben und PANDA ist genau das richtige Netzwerk, um Deine Leadership Skills zu zeigen und weiterzuentwickeln. Lass Dich dabei von der fabelhaften Kamala Harris, US vice-president-elect inspirieren:

“’You never have to ask anyone permission to lead,” Harris said to two young women at a rally in Iowa last year. “I want you to remember that, OK? When you want to lead, you lead’” – Kamala Harris, US vice-president-elect seen on Vogue.

Jetzt bist Du dran: Nutze meine Tipps und nutze PANDA, um Dich und Deine Mitstreiterinnen aufs nächste Level zu bringen!

Wenn Du noch Kapazität für drei weitere Tipps hast, lade Dir einfach die PDF-Zusammenfassung meines Inputs beim PANDA Life Tech & Software vom 20 November 2020 runter – HIER

Hast Du Fragen, Feedback oder willst Du mehr Tipps, für Deine Sichtbarkeit als Expertin? Melde Dich bei mir: www.barbarabosch.com

Happy Leadership Journey
Deine Barbara